Autor: admin

Wer sollte nicht mit den Sportwetten beginnen (Sucht & Co)?

Es gibt so viele unterschiedliche Typen von Sportwettern, dass es gar nicht so einfach ist zu sagen, welcher Sportwetter gut beraten ist, die Finger von den Sportwetten zu lassen und wer nicht. Es kommt immer, das sei dazu gesagt, auf den Menschen und dessen Charakter an. Doch auch Suchtaffine Menschen haben es oft nicht selber in den Händen, ob sie sich auf einem Portal für Sportwetten anmelden sollten oder nicht, weil ihre Sucht sie verleitet. Daher fragen sich erfahrene Sportwetter zunehmend, welche Typen von Menschen auf Sportwettenportale lieber nicht vorbeischauen sollten, um nicht in eine Art Sucht zu verfallen? Kann man das so pauschal sagen oder ist das etwas schwieriger, als manch einer denken mag? Sportwettenportal mit Limit: plaziere eine Wette auf 888Sport

Wer bereits mit Süchten zu kämpfen hat, sollte nicht mit den Sportwetten beginnen

Sportwetten mögen eine lukrative Einnahmequelle sein, aber niemals für all jene, die ohnehin schon sehr viele Süchte im Leben hatten und überwinden mussten. Es gibt Menschen, die wenig dafür können, aber unglaublich affin für Süchte sind. Sei es von der Spielsucht in eine andere Sucht zu rutschen oder umgekehrt. Das ist der Grund, wieso Süchte niemals auf die leichte Schulter genommen werden sollten und Suchtmenschen keine Chance auf Sportwettenportale suchen sollten. Hier ist immer zu erwähnen, dass Betroffene sofort die Finger von den Portalen lassen sollten, um sich selber sowie die eigenen Finanzen zu schützen. Suchtaffine Menschen sind einfach nicht in der Lage, ein Mittelding für sich zu finden und rutschen früher oder später immer wieder zurück in die Sucht.

Alkohol- und drogenabhängige sollten nicht mit dem Wetten beginnen

Manchmal mag es schwer fallen, aber wer bereits mit einigen Süchten im Leben zu kämpfen hatte, der kann nicht mit den Sportwetten reibungslos beginnen und wird früher oder später selbst wieder in die Sucht rutschen. Auch Alkoholkranken und Drogensüchtigen ist nicht zu empfehlen, beim Sportwetten mit zu machen, weil die Sinne nicht scharf genug sind, um Gefahren & Co auszukundschaften, sodass es meist zu Schwierigkeiten kommen kann.

Zumal es eh immer wichtig ist, dass man Clean Sportwetten abgibt. Dies sind somit die betroffenen Personenkreise, denen man auf keinen Fall zum Thema Sportwettenportale raten würde und wo auch wir eine klare Warnung aussprechen müssen.

Suchtaffin jeglicher Art und bestehende Süchte sind keine gute Mischung, um als Sportwetter durchzustarten. Deswegen verzichten bitte all jene auf eine Anmeldung bei einem Sportwettenportal, um des eigenen schutzes Willen und für die finanzielle Situation.

Können Limits umgangen werden bei Sportwettenanbietern?

Eine Sucht kann schnell auftreten, wenn es um Sportwetten abgeben im Internet geht. Das können viele ehemalige Süchtige mitteilen, aber auch die Sportwetten Portale informieren selber immer, dass man sich Limits setzen sollte und vorsichtig sein muss, um nicht in eine Sucht zu verfallen. Deswegen gibt es die Möglichkeit, ein Einzahlungslimit zu tätigen, welches monatlich nicht umgangen werden kann. Doch viele Sportwetter, die zu Süchten neigen, haben bisher schon angenommen, dass es möglich sei, die Limits zu umgehen und aus diesem Anlass haben wir uns einfach mal gedacht, zu schauen, ob die Süchte wirklich umgangen werden können oder nicht? Information zur Sucht-Prävention: www.onlinesportwetten24.com


Sind die Limits bei Sportwettenanbieter zur Suchtprävention sicher?

Wer Angst hat, eine Sucht könnte ihn oder sie zuteilwerden, der ist mit der Limitsetzung für Einzahlungen pro Monat auf jedem Sportwettenportal sicher. Denn hier ist es nicht möglich, die Limits sofort am nächsten Tag oder im nächsten Monat nach oben zu setzen. Je nach Sportwetten Anbieter kann es sein, dass die Limits nur alle 3-6 Monate verändert werden können. Andere Anbieter für Sportwettenportale sind sogar sehr streng und verlangen eine schriftliche Bestätigung per Post, dass das alte Limit aufgehoben werden soll, damit sie ein neues Limit eintragen können. Das ist der Grund, wieso die Limitsetzung gut überlegt sein muss, um wirklich nicht in die Sucht verfallen zu können, aber gleichzeitig auch so wetten zu können, wie das Budget es zulässt.

Limits durch unterschiede Einzahlungsmethoden umgehen?

Wer der Meinung ist, 50 Euro ist das Limit und wenn es via Kreditkarte, Banküberweisung & Co bereits aufgebraucht wurde, geht die Einzahlung via Paysafecard, der irrt sich. Denn auch hier ist das Limit natürlich gültig, sodass es nicht möglich ist, die Einzahlungsmethoden zu ändern. Selbst Gutscheine können nicht für diesen Monat eingelöst werden, sondern dann erst wieder im Monat darauf, um das Limit aufrecht zu erhalten. Das ist ein Grund mehr, wieso man sich immer für ein Limit entscheiden sollte, weil sicherer geht es wirklich nicht.

Ohne ein Limit sollte eigentlich niemand auf einem Sportwetten Portal mit dem Wetten beginnen. Die Chance ist zu groß, Verluste ausbalancieren zu wollen und so sich in eine finanzielle Spirale zu bewegen, die wirklich gefährlich sein kann. Das ist der Grund, wieso Limits wirklich als sicher bei seriösen Sportwettenanbietern gelten und in jedem Fall infrage kommen sollten. Suchtaffine Menschen sollten ohnehin nicht mit dem Thema Sportwetten beginnen, um nicht in die Sucht zu geraten, wofür sie anfälliger sind, als andere Menschen.

Darf ich jederzeit ein Limit beim Einzahlen einstellen?

Alle Sportwetter haben das Recht, bei einer Einzahlung auf einem Sportwettenportal ein gewisses Limit festzusetzen. Dies machen die meisten namhaften sowie renommierten Sportwettenportale längst, weil sie der Meinung sind, so auch Süchte und Verluste zu vermeiden. Denn so kann niemand sein Erspartes komplett verwetten oder die Miete, was den Anbietern zum einen zur Suchtprävention wichtig ist und von den EU-Richtlinen ohnehin verpflichtend ist, um seriöse EU-Lizenzen aus Malta & Co zu erhalten. Doch viele Sportwetter fragen sich auch, ob man immer erst kurz vor einer Sucht stehen muss, ehe man ein Limit ansetzen darf, oder geht das auch schon direkt zu Beginn der Sportwettenanfänge? Träumen von Las Vegas: Leo Vegas Sport – Bonus und Test

Limits setzen sind jederzeit möglich

Jeder möchte direkt zu Beginn an wissen, ob man ein Limit für die Einzahlungen eintragen kann und natürlich ist das möglich. Wir würden sogar ausdrücklich dazu raten, direkt eines einzutragen, weil dieses nicht sofort wieder geändert werden kann. Manche Sportwettenportale verlangen bis zu 9 Wochen Zeitraum zwischen der Limitanpassung und das hilft, Suchtpotenzial zu vermeiden und im Allgemeinen Verluste einzudämmen. Wir finden das auch sehr gut und müssen die Sportwettenanbieter an dieser Stelle auch wirklich loben.

Jederzeit ist es aus diesem Anlass für Sportwetter auch möglich, ein Limit anzusetzen. Das kann von 10 Euro pro Monat reichen bis zu 100 Euro. Man sollte realistisch schauen, welches Geld man übrig hat und wie viel Geld man wirklich verwetten möchte. Wer 100 Euro zur Verfügung hat, sollte das Limit maximal auf 100 Euro setzen und kann somit nicht mehr einzahlen, weil sofort das Limit eingreift. Eine Sucht kann so nicht entstehen und der Verlust des gesamten Geldes geht auch nicht mehr.

Limits sind jederzeit einzutragen und müssen nicht erst genutzt werden, wenn eine Sucht vorhanden ist. Ganz im Gegenteil, weil dann ist es meistens schon zu spät, um realistisch gesehen ein gutes und faires Limit einzutragen. Das ist der Grund, wieso viele erfahrene Sportwetter schon zu Beginn auf jedem Portal ihr maximal einzahlbares Limit pro Monat festsetzen und so niemals in die Situation kommen, dass dort etwas schiefgehen kann. Sie entscheiden natürlich selber, wie hoch Ihr Limit ausfallen soll, aber Sie sollten es sofort nach der Anmeldung in Kraft setzen.

Typische Anfängerfehler bei Sportwettern

Es gibt immer wieder dieselben Fehler, die Sportwetter ganz zu Anfang ihrer Sportwettenkarriere begehen. Gleichwohl wir oder auch im Internet im Allgemeinen immer viele Tricks & Tipps zu finden sind, wie man es eben genau nicht tun sollte. Doch es gibt unbelehrbare Sportwetter, die immer glauben, sie machen es besser oder wissen,wie es besser geht. Das spielt aber keine Rolle, weil wir hier nochmals aufzeigen werden, welche Fehler möglich sind und Sie wissen dadurch in Zukunft, worauf Sie achten müssen oder sollten, um nicht an Verluste zu denken, sondern vorsichtig mit dem Wetten beginnen zu können.


Anfängerfehler bei Sportwettern vermeiden

Typisch oder klassisch sind die Fehler, dass immer direkt ein hoher Betrag auf hohe Quoten gesetzt wird. Auch ist überhaupt keine Strategie zu Beginn an da, sondern wird einfach blindlinks drauf losgewettet, was nie gut gehen kann. Leider ist das aber ein gängiger Fehler, der wirklich täglich zum Einsatz kommt, was wir hiermit noch mal anmerken wollten, damit Sie diese Fehler nicht begehen. Ohne Strategie, Erfahrung oder vorsichtiges Herantesten, sollten Sie niemals mit dem Wetten beginnen. 10 Euro einzahlen und direkt 10 Euro auf eine Wette setzen? Das ist viel zu fahrlässig und würde auf Dauer dazuführen, dass mehr Einzahlungen getätigt werden und der Schuldenkreislauf beginnt.

Sportwetter sollten immer klein Anfangen und die Investition ansehen

Sportwetten ist reiner Spaß? Sportwetten sei ein Hobby und viele weitere Floskeln hören wir immer. Doch Sie schmeißen doch nicht aus Spaß einfach Geld weg oder? Wieso dann bei Sportwetten nicht direkt von einer Investition reden, welche es schließlich ist? Genau so müssen Sie vorgehen, um weiterhin vorsichtig mit dem Sportwetten beginnen zu können und zu wissen, dass es hier um Geld geht, welches Sie natürlich bestenfalls vermehren und nicht verlieren wollen. Investition ist eine Sportwette in jedem Fall und deswegen empfehlen wir, immer klein anzufangen.

Aber mit Strategie, Money Management und ein wenig Erfahrung auf die bevorstehenden Wetten. Fußballfans bleiben besser beim Fußball zu Beginn, Tennisfans beim Tennis usw.
Genau so werden die Fehler direkt zu Anfang beim Abgeben von Sportwetten vermieden und die Verluste ausgebessert beziehungsweise erst gar nicht ins Leben gerufen. Wer vorsichtig mit dem Wetten beginnt, der kann im Grunde nicht viel falsch machen und weiß sofort, wie man bestenfalls erfolgreich wetten kann. Sie haben noch nicht mit den Wetten angefangen? Perfekt, weil jetzt wissen Sie, wie sie vorgehen und nicht vorgehen sollten.